/ Aktuelles vom Tag

Für eine Renaissance des Wortes „Sünde“!

EKD-Chef Heinrich Bedford-Strohm wirbt für Gespräch über Gottesferne und Schuldverstrickung.

Stünde er nicht im Kalender, könnte man ihn leicht übersehen: Der Buß- und Bettag ist nur in Sachsen arbeitsfrei. Könnte man also diesen Feiertag nicht gleich ganz aus dem Kalender streichen? Nein, meint der Ratsvorsitzende des Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm. Im Beitrag von Oliver Jeske wirbt er für eine Renaissance von Begriffen wie „Buße“, „Sünde“ und „Schuld“.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren