/ Aktuelles vom Tag

Zeigen, dass das Heil in Jesus der ganzen Welt gilt

Plan für ein Krippenprojekt im Ulmer Münster

„Ich will nicht, dass ein Schwarzer meine Oma pflegt!“ Mit einer solchen Aussage sahen sich Pflegekräfte der Ulmer Diakonie konfrontiert. Das hat den Kirchengemeinderat des Ulmer Münster dazu bewogen, ihre Weihnachtskrippe in diesem Jahr ohne die drei Weisen aus dem Morgenland aufzustellen. Der Grund: die „groteske Darstellung“ des Melchior diskriminiert Menschen mit dunkler Hautfarbe. Ernst-Wilhelm Gohl, Dekan des Ulmer Münster, hat die Figur Kindern und Jugendlichen gezeigt. Deren Reaktion hat ihn vollends davon überzeugt, dass diese Figur keinen Platz mehr bei der Krippe haben sollte: „Sie waren völlig entsetzt, dass man so schwarze Menschen darstellt. Ihre Schulklassen sind oft bunt gemischt. Die haben eine ganz andere Lebenswirklichkeit. Es wäre schön, wenn Schulklassen eine Krippe gestalten könnten.“



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren