/ Aktuelles vom Tag

„Wir beten in der Krise viel intensiver!“

Rebekka Rauchhaus vom Kinderhilfsprojekt „Arche“ über den zweiten Lockdown.

Sportvereine müssen schließen; Feiern mit vielen Gästen sind tabu. Deutschland befindet sich zum zweiten Mal im Lock-Down. Und auch wenn dieser nicht ganz so umfassend ausfällt wie der erste: Eine Herausforderung ist er auf jeden Fall – besonders gefordert sind Kinder und Jugendliche. Oliver Jeske hat mit Rebekka Rauchhaus gesprochen. Die Sozialpädagogin arbeitet im christlichen Kinderhilfs-Projekt Arche in Berlin-Hellersdorf.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren