/ Aktuelles vom Tag

"Wir sind keine Corona-Polizei"

Chef des Verbands christlicher Hotels, VCH, kritisiert Beherbergungsverbot.

In der vergangenen Woche hat sich die Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten erstmalig seit Juni wieder persönlich getroffen und über weitere Corona-Schutzmaßnahmen gesprochen. Beim umstrittenen Beherbergungsverbot gab es bislang keine einheitliche Linie.

Und so bleibt es bei einem Flickenteppich: In einigen Bundesländern dürfen Gäste aus Risikogebieten nur in einem Hotel übernachten, wenn sie einen negativen Corona-Test haben, der höchstens 48 Stunden alt ist. Andere verlangen eine Quarantäne oder haben keine Bestimmungen.

Rechtsanwalt Henning von Wedel, Präsident des Vereins christlicher Hoteliers, kritisiert diese Maßnahme als nicht praktikabel, weil im Zweifelsfalls durch die Beherrbergungseinschränkungen „zur Coronapolizei“ gemacht würden. Mit ihm sprach Stephan Steinseifer.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren