/ Aktuelles vom Tag

Der Irrsinn menschlichen Handelns

Am 13. August 1961 lässt das DDR-Regime eine Mauer quer durch Deutschland bauen.

Stellen Sie sich vor, von Soldaten bewachte Bauerarbeiter ziehen quer durch Ihre Straße eine Mauer. Drüben, auf der anderen Seite dieser Mauer stehen Freunde und Verwandte. Die Soldaten verhindern, dass jemand versucht, die Mauer zu überwinden. Was wie der Beginn eines düsteren Science Fiction Romans klingt, hat sich am 13. August 1961 mitten in Deutschland tatsächlich genauso abgespielt. Es war der Tag des Mauerbaus. Die DDR-Führung besiegelt damit die deutsche Teilung für 28 Jahre und demonstrierte damit den ganzen Irrsinn menschlichen Handelns. Andreas Odrich von der ERF Aktuell-Redaktion erinnern daran.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren