/ Aktuelles vom Tag

Damit Menschen nicht ertrinken müssen

Der Seenoteinsatz der Evangelischen Kirche bewegt etwas – uns zwar Gutes!

Voraussichtlich in der zweiten Augustwoche soll es soweit sein: Die SeaWatch-4 wird in See stechen, um Flüchtlinge aus dem Mittelmeer zu retten. Die Seenot-Rettungsaktion ist finanziell möglich geworden nicht zuletzt durch das Engagement der Evangelischen Kirche in Deutschland. Über 500 Organisationen hat sie buchstäblich in ein Boot gebracht. Gemeinsam haben sie Spenden gesammelt, damit Afrikaner auf dem Weg nach Europa nicht ertrinken müssen.

Auf die Aktion gab es viel Zustimmung, aber auch Kritik. Letztere ist unbegründet, findet Oliver Jeske.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren