/ Aktuelles vom Tag

Lobpreis in Corona-Zeiten

Martina Schwarz ist beruflich betroffen und singt trotzdem für Gott.

Die gute Nachricht: Gottesdienste am Sonntag sind unter Auflagen längst wieder möglich. Mit dem Mitsingen ist das allerdings so eine Sache. Immerhin können sich über den Gesang feinste Tröpfchennebel – sogenannte Aerosole – verbreiten. Und das ist nicht ungefährlich.

Also warum nicht einfach mal singen lassen?! In zahlreichen Gemeinden gibt es sogenannte Lobpreisteams. Auch in der Kreuzkirche im Berliner Stadtteil Lankwitz ist das der Fall. Oliver Jeske hat mit der Leiterin des Teams, Martina Schwarz, gesprochen. Sie kämpft privat als Selbstständige mit zurückgehenden Einnahmen angesichts der Pandemie. Doch das Lob Gottes lässt sie sich nicht nehmen.


Das könnte Sie auch interessieren

 

 

 

 

 

 

 



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren