/ Aktuelles vom Tag

Ein „tieferes“ Ostern durch Corona

Wie die Offensive Junger Christen in Greifswald sich auf das höchste Fest der Christen vorbereitet.

Corona betrifft nahezu alle Bereiche unseres Leben. Die Herausforderungen sind besonders groß dort, wo Menschen dicht aufeinander leben. Vor besonderen Herausforderungen stehen derzeit klösterliche Gemeinschaften und Kommunitäten. In der Offensive Junger Christen (OJC) im Vorpommerschen Greifswald - nahe der Ostseeküste und unweit der Insel Rügen - bewohnen zwei Familien und zwei Singles ein gemeinsames Haus. Es gibt getrennte Wohnungen.

Doch die Christen treffen sich mehrmals täglich zum gemeinsamen Gebet – auch in Zeiten von Corona. Gleichzeitig ist die OJC ein Anlaufs- und Orientierungspunkt für Menschen, die mit der behördlich verordneten Einsamkeit zu kämpfen haben. Der Leiter der OJC Greifswald, Rudolph Böhm, ist überzeugt: Die ungewohnten Verhältnisse können sogar eine Chance sein, ganz neu und vertieft Ostern zu feiern. Oliver Jeske hat mit ihm gesprochen.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren