/ Aktuelles vom Tag

Spaß und persönliche Nähe zum Kind

Warum das Vorlesen von Kinderbüchern gerade in Zeiten von Corona so wichtig ist.

Gemütlich aufs Sofa kuscheln und dann ein Buch vorlesen. Früher war das in fast allen Familien eine Selbstverständlichkeit. Heute werden zunehmend auch Videos geschaut. Doch gerade echtes Vorlesen ist wichtig. Zum einen schafft es einen Raum der Ruhe, Vertrautheit und Nähe in der Familie. Zum anderen fördert es den Umgang der Kinder mit geschriebener Sprache und weckt den Spaß am Lesen.

„Jeder Haushalt mit Kindern, sollte ein Haushalt voller Bücher sein“, findet Tobias Schier, Leiter von ERF Pop, und ist selbst begeisterter Kinderbuchvorleser. Gerade in Zeiten von Corona mit Ausgangsbeschränkungen und Homeschooling wäre genau der richtige Zeitpunkt, um spätestens jetzt damit anzufangen. Das sagen übrigens auch die Onlineportale Lesen in Deutschland und ibby, die ebenfalls das Lesen und Vorlesen fördern wollen; ibby sogar auf internationaler Ebene.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren