/ Aktuelles vom Tag

Ein Taufschein reicht nicht aus

Verfolgte Christen müssen um ihre Anerkennung als Flüchtlinge in Deutschland kämpfen.

Jeder, der aus religiösen Gründen verfolgt wird und nach Deutschland kommt, genießt bei uns Schutz … in der Theorie. Eine aktuelle Studie von Open Doors Deutschland in Zusammenarbeit mit der Deutschen Evangelischen Allianz zeichnet ein anderes Bild. Unser Reporter Oliver Jeske hat erfahren: Es gibt Fälle von Christen, die in den Iran abgeschoben wurden und denen dort Gefängnis und Schlimmeres droht. Schuld sei eine falsche Abschiebepraxis.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren