/ Aktuelles vom Tag

DDR-Nostalgie vernebelt den Blick

Im Porträt: Pfarrer und Bürgerrechtler Stephan Bickhardt.

Fremde Menschen liegen sich in den Armen, freude-taumelnd stolpern sie über die Grenze, die Schlagbäume haben sich geöffnet: die Bilder vom 9. November 1989 gingen um die Welt. Mittendrin im Geschehen steckte der sächsische Pfarrer Stephan Bickhardt; als Bürgerrechtler hatte er sich seit Jahren eingesetzt gegen den DDR-Unrechtsstaat. Am Abend des 9. November gehen ihm allerdings ganz andere Gedanken durch den Kopf: der junge Pfarrer will am nächsten Tag heiraten. 30 Jahre Mauerfall – Erinnerungen und Analysen eines Bürgerrechtlers. Regina König hat Stephan Bickhardt besucht.   
 



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren