/ Aktuelles vom Tag

Pater von Dschihadisten entführt

Stephanus-Preis für Tom Uzhunnalil.

Die Stephanus-Stiftung für verfolgte Christen in Berlin ist nach dem Diakon der christlichen Urgemeinde benannt. Stephanus wurde als erster Märtyrer wegen seines Bekenntnisses zu Jesus Christus gesteinigt. Die Stiftung  hilft verfolgten Christen in Not, z. B. durch einen Zuschuss zum Lebensunterhalt.  Sie ist Mitglied im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg schlesische Oberlausitz. Zu ihren Arbeitsfeldern gehört es auch Fälle von Missachtung der Religionsfreiheit und ihre Hintergründe aufzudecken. Jährlich vergibt die Stiftung den mit 1.000 Euro dotierte Stephanus-Preis. In diesem Jahr hat Pater Tom Uzhunnalil den Preis erhalten. Der indische Priester wurde im März 2016 entführt und von Terroristen im Jemen festgehalten, bevor er im September 2017 auf Intervention von Oman und der katholischen Kirche freigelassen wurde.  Mehr zu Pater Uzhunnali erzählt Michaela Koller, Vorstands-Vorsitzende der Stephanus-Stiftung.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren