/ Aktuelles vom Tag

„Köthen ist erschüttert!“

Friedensgebet als Antwort auf aufgeheizte Stimmung.

Rückblick 2018: Im Spätsommer beherrschten Demonstrationen in Ostdeutschland die Schlagzeilen - ausgelöst durch Tötungsdelikte, mutmaßlich begangen von Migranten. Bei den Demonstrationen gab es immer wieder auch rechtsgerichtete Demonstranten und Parolen. So in Chemnitz, aber auch in Köthen in Sachsen-Anhalt. Doch Köthen reagierte besonnen: jeden Tag lud die evangelische Kirche ein zu Friedensgebeten. Auch unsere Kollegin Regina König war dabei – tief beeindruckt von dem festen Willen der Köthener, den Frieden in ihrer Stadt zu bewahren. Ein Vorbild, wie Christen mit Besonnenheit und Gebet Zeichen setzen.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren