/ Aktuelles vom Tag

Stopp für die Braunkohle: „Pödelwitz soll leben!“

Ein kleines Dorf im Leipziger Land kämpft gegen seine Abbaggerung.

Eine ausgedehnte Seenlandschaft prägt die Gegend rund um Leipzig: aus dem Braunkohletagebau ist eine Naherholungszone geworden. Doch der Abbau der Braunkohle geht weiter im Leipziger Land – und so wird das Streitthema der gescheiterten Sondierungsgespräche hier zur Überlebensfrage, denn: ein 700 Jahre altes Dorf soll abgebaggert werden. Unter Pödelwitz ruhen nämlich 20 Millionen Tonnen Braunkohle. Doch einige Bewohner wollen nicht weichen. Regina König war vor Ort.


Website von Evangelisches-Lutherisches Kirchspiel Groitzsch



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren