/ Aktuelles vom Tag

Kochen im Hause Luther

Katharina von Bora und die Esskultur der Reformationszeit

Luther-Pfanne oder Gebratene Heringsfilets, Gewürzwein oder pikantes Rindfleisch mit Eierteigstäbchen, Arme Ritter oder – mit Verlaub – „Nonnenfurz“, eine Art Schmalzgebäck: Das sind alles kulinarische Angebote aus der Reformationszeit. Die Rezepte – was man alles dazu braucht und wie man es anrichtet – finden sich in einem Buch mit dem Titel „Kochen im Hause Luther“. Erschienen ist das Buch 2015 im Berliner Autumnus Verlag, verfasst von dem Journalisten Thomas Correll. Ute Zintarra hat ihn zu seinem Buch befragt.





Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren