/ Lesezeichen

Junikäfer, flieg (1/5)

Die neunjährige Juni hat ihr ganzes Leben mit ihrem Vater in einem Wohnmobil auf den Straßen Amerikas verbracht. Bisher war sie glücklich mit ihrem Nomadendasein. Doch dann entdeckt sie durch Zufall ein Plakat mit einer Vermisstenanzeige. Und erkennt darauf sich selbst. Diese Entdeckung stellt ihr Leben auf den Kopf. – Mit dem Buch ‚Junikäfer, flieg‘ ist dem Amerikaner Chris Fabry eine tiefgründige Erzählung gelungen. Er schildert die Sehnsucht eines Kindes nach Identität und Geborgenheit.

Link zur Verlagshomepage:
www.gerth.de

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren