/ Lesezeichen

Vaterland zum Mitnehmen (1/3)

Mit großer Sprachkraft erzählt Matthias Storck sein Leben zwischen Stasihaft und Freiheit.

Die Kraft seiner Worte ist einzigartig: mit Wortwagnissen findet er himmelunter Augenzuflucht. Pfarrer Matthias Storck malt seine Stasihaft und die neue Freiheit im Westen mit faszinierenden Sprachbildern.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren