/ Lesezeichen

Glücklich der Mensch (1/4)

Vom reichen Kaufmannssohn zum Bettelmönch

Franz von Assisi war ein Lebemann. In jungen Jahren zog der Sohn eines reichen Tuchhändlers von einem Fest zum anderen und verführte die schönsten Frauen. Mit 25 Jahren vollzog er eine radikale Lebenswende, tauschte seine Kleider mit einem Bettler und verzichtete auf sein riesiges Erbe. Nun orientierte sich Franz von Assisi am Vorbild Jesu. Zunächst verspottet, schlossen sich ihm immer mehr junge Männer an. Aus dieser Gemeinschaft entstand später der Orden der Franziskaner.

Titus Müller hat einen biografischen Roman über den Ordensgründer geschrieben.

 


Rechtehinweis:
Der adeo Verlag erlaubt es uns, Ihnen den kompletten ersten Teil der Reihe (nur diese Folge) als Download zur Verfügung zu stellen.

Aus rechtlichen Gründen ist nicht die gleiche Musik, wie in der Radioausstrahlung zu hören.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren