/ Jerusalem, Samarien und die Welt

Mit den Waffen der Liebe

Der Nigerianer Stephen Panya-Baba hilft, Hass und Terror in seinem Land zu überwinden.

Als Wirtschaftsprüfer in London hätte Stephen Panya-Baba die Wirren und Zerstörungen seiner Heimat Nigeria hinter sich lassen können. Aber er geht zurück. Weil er glaubt, Gott kann ihn dort am besten gebrauchen kann. Heute ist er als Versöhner aktiv im christlichen  Gemeindeaufbau und in der Medienarbeit. Die Waffen der Liebe sind für ihn stärker als Hass und Gewalt.

 

Banner zum Schwerpunktthema radikal anders

 


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.