/ Jerusalem, Samarien und die Welt

Hoffnung in hoffnungsloser Lage

Edward und Rana, Damaskus, Syrien

Seit drei Jahren wütet in Syrien ein Krieg. Wahrscheinlich haben diese Kämpfe bereits an die 200 000 Tote gefordert. Nach UNO Angaben ist fast die halbe Bevölkerung des Landes auf der Flucht - im Ausland oder im Land selbst. Zwei, die nicht fliehen, sondern bleiben wollen, sind in dieser Sendung zu Gast. Mitten im Bürgerkriegselend zwischen Bombennächten und menschlicher Not erleben Edward und Rana Gottes Nähe. Sie wollen in Damaskus bleiben und dort ihre Hoffnung an Menschen weitergeben, die viel gelitten und viel verloren haben.

>> www.opendoors.de


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren