/ Glaube global

Leiden und Glauben der Nethanja-Kirche in Indien

Dr. Ekkehard Graf (Foto: privat)
Dr. Ekkehard Graf (Foto: privat)

Narsapur in Indien: dort fing es in den 1970er Jahren mit einem kleinen Kinderheim an Seither ist das Hilfswerk stark gewachsen und ebenso auch die christliche Mission, heute Nethanja-Kirche. Sie hat viele Mitglieder und engagierte Evangelisten und Prediger. Allerdings sind Christen in Indien eine Minderheit und leiden unter Verfolgung. Über ihre Leiden und ihren starken Glauben berichtet Dr. Ekkehard Graf, der Vorsitzende des Hilfs- und Missionswerkes „Nethanja Narsapur“.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren