/ Glaube global

Nummer 103 - mit Gott im Straflager

Kenneth Bae berichtet von seiner zweijährigen Gefangenschaft in Nordkorea.

Als christlicher Geschäftsmann und Kulturvermittler organisierte Kenneth Bae von China aus Reisen in das verschlossene Land Nordkorea. Beim 18. Besuch wird Reiseleiter Bae verhaftet. Es folgen qualvolle Verhöre und harte körperliche Arbeit im Straflager, die ihm schwer zusetzen. Aber er erlebt parallel auf übernatürliche Art und Weise Gottes Nähe und Gegenwart.


Sie möchten mehr darüber wissen, wo Christen aufgrund des Glaubens verfolgt werden? Dann besuchen sie die Homepage des Vereins Hilfe für verfolgte Christen.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren