/ Glaube - erlebt, gelebt

vaterseelenallein

Ann-Kathrins Vater verschwindet auf Nimmerwiedersehen. Jahrelang leidet sie unter Verlustängsten.

Ann-Kathrin Köppel ist gerade mal ein halbes Jahr alt, als ihr Vater mit seiner Geliebten durchbrennt. Obwohl ihre Mutter sich liebevoll um das Mädchen kümmert, sehnt sie sich nach Annahme und Bestätigung. Beziehungen, Partys und Alkohol können ihre Sehnsucht nicht stillen. Mit 18 Jahren fühlt sich Ann-Kathrin Köppel seelisch und körperlich am Ende. Bis sie einem anderen Vater begegnet.

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren