/ Glaube - erlebt, gelebt

Entwurzelt – eine Spurensuche

Ein DDR-Schicksal: Schon wenige Wochen nach ihrer Geburt wird Rita ihrer Mutter weggenommen und in ein Heim gesteckt. Mit fast 4 Jahren kommt das Mädchen in eine neue Familie und wird adoptiert. Als Rita später zufällig entdeckt, dass ihre engsten Bezugspersonen gar nicht ihre leiblichen Eltern sind, gerät ihre Welt ins Wanken. Wer bin ich? Wer sind meine Eltern? Fragen, die die heute 58-Jährige lange umtreiben.

Rita Roll erzählt von der Suche nach ihren Wurzeln.

Lesen Sie auch die Rezension des Buchs "Annegret - die fremde Tochter" auf ERF.de

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren