/ Glaube - erlebt, gelebt

Abenteuerliche Wege mit Gott

Nach der friedlichen Revolution zieht Irene Günther mit ihrer Familie von Bayern nach Sachsen, um dort ein christliches Familienzentrum aufzubauen.

Irene Günther (Foto: ERF Medien)
Irene Günther (Foto: ERF Medien)

Nach der friedlichen Revolution zieht Irene Günther mit ihrer Familie von Bayern nach Sachsen, um dort ein christliches Familienzentrum aufzubauen. Herausforderungen gibt es genug, z.B. finanzielle Engpässe oder auch die Sorge um die Gesundheit ihres Sohnes, der das Down-Syndrom hat.

 


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren