/ Glaube + Denken

Christliche Gemeinschaften: Fluch oder Segen?

Macht die Zugehörigkeit zu einer christlichen Gemeinde Menschen krank oder eher stark?

Christliche Glaubensgemeinschaften und ihr Einfluss auf die seelische Gesundheit eines Menschen werden oft einseitig dargestellt: Die einen legen ein flammendes Zeugnis ab für die positive Kraft, welche die Zugehörigkeit zu einer Kirche oder Gemeinde vermittelt – die anderen verweisen auf die zahlreichen Beispiele für sexuellen oder geistlichen Missbrauch auch und gerade in christlichen Kreisen.

Ulrich Giesekus, Professor für Psychologie und Counseling an der Internationalen Hochschule Liebenzell, wirft einen Blick auf die Licht- und die Schattenseiten der „real existierenden christlichen Gemeinde“.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren