/ Glaube + Denken

„Suchet der Stadt Bestes!“

Christen sollen die Gesellschaft, in der sie leben, bejahen und in ihr Profil zeigen.

Politik ist ein schmutziges Geschäft – davon sind viele Menschen überzeugt. Denn Politiker werden von den unterschiedlichsten Interessengruppen beeinflusst, und am Ende haben viele von ihnen vor allem ein Ziel: an die Macht kommen und an der Macht bleiben.

Trotzdem oder gerade deswegen sollten sich Christen politisch engagieren, meint Pfarrer Rudolf Westerheide. Er ist der Leiter des Deutschen Jugendverbandes „Entschieden für Christus“ und war am 14. November 2015 einer der Referenten bei der Veranstaltung „Glaube trifft Politik“ in Chemnitz.

 

Banner zum Schwerpunktthema

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren