/ Glaube + Denken

„Ich sterbe, wann und wo ich will!“

Der Ethik-Berater Ronny Weigand plädiert für eine Hilfe beim Sterben, nicht zum Sterben.

Darf ein unheilbar kranker Mensch sich selbst umbringen? Dürfen andere ihm dabei helfen? – Das sind nur zwei der vielen Fragen, um die es beim Thema „Sterbehilfe“ geht.

Ronny Weigand, Berater für Ethik im Gesundheitswesen und Lehrer für Pflegeberufe in Frankfurt am Main, hat auf diese Fragen im Rahmen eines Vortrags auf dem 3. Waldsolmser Gesundheitstag (07.11.2015) Antwort gegeben. Dabei erläutert er auch die Neuregelung der Sterbehilfe durch den Beschluss des Deutschen Bundestages am 6. November 2015.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren