/ ERF Plus spezial

Gebet bringt’s – oder doch nicht?

Das Gebet im Spannungsfeld zwischen Ohnmacht und Vollmacht.

„Bittet, so wird euch gegeben!“, hat Jesus einst seinen Jüngern versprochen und dem Gebet damit eine große Vollmacht verliehen. Doch viele Christen erleben es anders: Gerade in Notlagen, wenn die Sehnsucht nach Gottes Eingreifen besonders groß ist, bleibt Gott manchmal untätig und schweigt.

Bernd Oettinghaus, der Leiter des „Runden Tisches Gebet“ der Lausanner Bewegung, fragt deshalb nach: Woher kommt in diesem Spannungsfeld Freude zum Gebet? Wie geht Gottes Werben um unser Beten mit seinem scheinbaren Nichtstun zusammen? Gibt es eine Gebetstechnik, die ihn zuverlässig zum Handeln bewegt? Wirkt Gebet nur pädagogisch an uns selbst, lässt Gottes Souveränität aber unangetastet? Und macht Gott nicht am Ende sowieso, was er will?

 

Banner zum Schwerpunktthema Gebet


Kommentare

Von Gertrud-Linde W. am .

Sehr wichtig und richtig anschaulich, lebendig vorgetragen.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren