/ Calando

Liebe für Leistung

Durch sportliche Leistung will Mario sich die Liebe seines Vaters verdienen.

Mario Lefebre (Foto: privat)
Mario Lefebre (Foto: privat)

Viele Jahre ackert Mario Lefebre, um sich durch sportliche Erfolge die Anerkennung seines Vaters zu verdienen. Aber so sehr er sich auch anstrengt, erntet er immer wieder Ablehnung. Bei Misserfolgen wird er als „nutzloser Krüppel“ beschimpft. Er kann sich nicht vorstellen, dass es jemanden gibt, der ihn vorbehaltlos liebt, ohne dass er erst Leistung bringen muss.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 

 


Kommentare

Von Katrin am .

Darf ich hier anmerken, dass der Gewinner eines Fußballspiels oder eines ganzen Wettbewerbs auch nach Gottes Willen ausfällt und es weniger um die Leistung eines Spielers als vielmehr um den Spaß am Spiel bzw. den Prozess an sich geht? Auch Glück ist dabei. So ist das Leben!


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren