/ Calando

Grundeinkommen für alle!?

Über das Für- und Wider einer traumhaften Idee.

Zu schön um wahr zu sein – oder würde das Grundeinkommen für alle tatsächlich unsere Probleme lösen? Würde ein fester Sockel auf dem Konto, den wir ohne Leistung beziehen, dafür sorgen, dass wir unsere Arbeit freiwillig und ohne Druck verrichten, oder würden einfach nur die Preise klettern und die Leistungsspirale von neuem rotieren? Was ist dran am bedingungslosen Grundeinkommen und welche Prinzipien aus der Bibel stehen dahinter oder widersprechen sogar?


Banner zum Schwerpunktthema Besitz


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 


Kommentare

Von Christa K. am .

Ich bin gegen das allgemeine Grundeinkommen, lieber mehr dazu verdienen, als Hartz IV 'ler. Ich rede aus Erfahrung, bin EINER von vielen HARTZ er. Natürlich hätte ich gerne mehr Geld, aber ich denke Faulenzerei wird damit gefördert. Denn wer finanziert das ganze? Die welche arbeiten, die arbeiten sollen mehr haben, als die welche sich ausruhen. Wenn Arbeit keine Lust mehr ist, sondern Frust, stimmt etwas nicht mehr. Warum steht in der Bibel: Wer nicht arbeitet soll nicht essen? Ich gehe früher in Rente mit Abschlag, das ist für mich die einzige Chance aus HARTZ IV!

Von Hannes K. am .

Als EU-Rentner würde mich ein Grundeinkommen vom Behördenirrsinn befreien, der mich bei jeder Verlängerung um die Versicherungen anfällt und nun auch bei der Staatsanwaltschaft angekommen ist.
Andererseits habe ich über mir einen Jugendlichen Mieter der nur "Spaß" im Kopf hat und mit BTM nachhilft der währe mit einer Arbeitspflicht besser dran, Grundeinkommen ist hier schädlich. Es wäheere bei ihm sogar sinnvoll wenn es eine Wehrpflicht (ähnlich Israel) für alle gäbe weil es eine Schule für mehr

Von Ernst H. am .

Zu schön um wahr zu sein. Wunschdenken oder Wirklichkeit. Ob man den Leistungunwiligen einen guten Dienst damit erweist ist fraglich?


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren