/ Calando

Eine Musikerin zwischen zwei Welten

Naomi van Dooren singt in ihren Liedern davon, wie sie Gott in den hellen und dunklen Momenten erlebt hat.

Zu Zeiten der Hippiebewegung erblickt Naomi van Dooren in einem Tipi in Kalifornien das Licht der Welt. Nachdem ihre Eltern – ihr Vater war Musiker und stammte aus Berlin – durch die Jesus People zum Glauben gefunden haben, wächst Naomi van Dooren in München in einem Pastorenhaushalt auf. Mit fünf stand sie das erste Mal auf der Bühne, war Kinderstar und machte Karriere als Sängerin. Der frühe Tod ihres Vaters, ihre neue Rolle als Mutter und der Verlust ihrer Stimme stürzten Naomi van Dooren in eine tiefe Lebenskrise. Heute arbeitet sie als Vocal Coach bei „Voice of Germany“ mit Prominenten wie Andreas Bourani, Ray Garvey, Mark Forster zusammen und hilft anderen auf der Bühne zu glänzen. Zuletzt hat sie ihr neues Album herausgebracht: „Nur zu dir“. In ihren Liedern singt die Künstlerin davon, wie sie Gott in den hellen und dunklen Momenten ihres Lebens erfahren hat.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren