/ Calando

Adoptivkind mit Behinderung

Willkommen kleine Pia!

Adoption – da denkt man an Ehepaare, die keine eigenen Kinder bekommen können. Bei Rebecca Dernelle-Fischer und Christoph Fischer war es anders. Das belgisch-deutsche Ehepaar hatte bereits zwei leibliche Mädchen als sie begannen über Adoption nachzudenken. Schon bald wurde ihr Blick auf schwer vermittelbare Kinder gelenkt, wie z.B. Kinder mit Behinderung. Sie entschlossen sich Pia, ein Baby mit Down-Syndrom zu adoptieren. Was die Fischers zu diesem Schritt inspiriert hat und wie der Familienalltag mit Pia aussieht – das erzählen sie in Calando.


Weitere Beiträge zum Thema

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren