/ Calando

Damit Geflüchtete wieder Flügel bekommen

Das „Refugio“ lebt gelingende Integration.

Dr. Harutyun-Harutyunian
Dr. Harutyun-Harutyunian (Foto: Oliver Jeske)

Menschen fliehen zum Beispiel aus Syrien oder dem Iran nach Deutschland. Doch wie können sie hier Fuß fassen? Wie können Sie ein Teil unserer Gesellschaft werden? Das „Refugio“-Haus – eine Einrichtung der Berliner Stadtmission – geht einen ebenso revolutionären wie einfachen Weg: Mitten in Berlin-Neukölln leben hier Menschen mit Fluchtvergangenheit und solche, die schon immer in Deutschland leben, zusammen. Begleitet werden Sie von von dem Theologen Harutyun Harutyunian. Oliver Jeske hat mit ihm im „Refugio“ gesprochen.

Banner zum Schwerpunktthema Heimat

 


Mehr über das „Refugio“ der Berliner Stadtmission erfahren Sie hier!


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren