/ Calando

Sucht muss keine Sackgasse sein

Das Sozialwerk der Baptisten im Mecklenburgischen Malchin.

Karl-Heinz Schlag und Andra Kabisch
Karl-Heinz Schlag und Andra Kabisch

Fast alles, was heute groß ist, hat irgendwann einmal klein angefangen. Diese Weisheit gilt auch für das Sozialwerk der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Malchin-Teterow. Hier, mitten in der Mecklenburgischen Schweiz, bekommen Menschen mit Suchtproblemen Hilfe. Dazu gibt es eine Nahrungsmittelausgabe für Bedürftige sowie diverse Angebote für Familien und Kinder. Wie das Sozialwerk entstanden ist und wie christlicher Glaube und Hilfe für den nächsten hier eine Einheit bilden, darüber spricht Oliver Jeske mit der Suchtberaterin Andra Kabisch und Pastor Karl-Heinz Schlag.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren