/ Calando

Die Freiheit zu glauben

EKD Reformationsbotschafterin Margot Käßmann im ERF Interview.

Die Freiheit der eigenen, persönlichen Entscheidung zum Glauben - das ist für die Reformationsbotschafterin der EKD, Margot Käßmann, die zentrale Errungenschaft der Reformation. Doch was heißt das in einer säkularisierten und globalisierten Welt? Wo ist die Grenze zur Beliebigkeit und was bedeutet das im Verhältnis zu den anderen Religionen?

Dazu hat Margot Käßmann gestern in einem Interview mit Oliver Jeske in Berlin Stellung genommen. Außerdem beantwortet sie Fragen, die die Leser der ERF Zeitschrift ANTENNE im Vorfeld an sie stellen konnten.

Aktuell nimmt Margot Käßmann außerdem Stellung zu den Anschlägen auf zwei koptische Kirchen in Ägypten durch die Terrororganisation IS, bei denen 50 Menschen ums Leben kamen und weit über 100 Personen verletzt wurden.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren