/ Calando

Ein Arm - sauschnell

Schwimm-Medaillengewinner der Paralympics 2016, Andreas Onea, ruft zu Lebensmut auf.

Paralympics-Bronzemedaillen-Gewinner Andreas Onea (Foto: privat)

„Ich umarme das Leben - mit einem Arm,“ sagt der Österreicher Andreas Onea (24 Jahre), Bronze-Medaillengewinner über 100 m Brustschwimmen bei den Paralympics 2016 in Rio. Onea ist einer, der das Leben schnell von der harten Seite kennenlernte. Denn im Alter von sechs Jahren erlitt er einen schweren Autounfall und verlor dabei seinen kompletten linken Arm. 

 

Andreas Onea bei den Paralympics 2016 in Rio de Janeiro

In der Physiotherapie sollte er beim Schwimmen seine Muskulatur wieder aufbauen. Dabei wurde sein Wettkampftalent entdeckt und aus dem Jungen mit nur einem Arm wurde schnell ein Leisungsschwimmer, der recht bald an zahlreichen Wettkänpfen teilnahm. So stand er bereits mit 16 Jahren in Peking bei den Paralympics 2008 auf dem Startblock. Und nach hartem Training und zahlreichen Wettkämpfen mit einigen Siegen und Niederlagen belegte er bei der Schwimmweltmeisterschaft in Montreal 2013 den zweiten Platz.

 

Andreas Onea bei der Medaillenvergabe Schwimmweltmeisterschaft 2013 in Montreal

In dieser Calando mit Andreas Odrich spricht Onea unbefangen über den Unfall und wie er sein Leben heute als Leistungsschwimmer gestaltet. Nie dürfe man auf Sätze hören wie "Dazu bist du nicht gut genug," oder "Du kannst das nicht." Vielnehr solle man das Leben als Geschenk Gottes annehmen und die Talente, die Gott einem gegeben habe, nutzen und damit das Leben umarmen.

Andreas Onea moderiert neben seinem Leistungstraining u.a. im ORF das Behindertensportmagazin Ohne Grenzen.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren