/ Calando

Schuld und Vergebung

Im Gefängnis hat Jacques Vermeulen eine besondere Begegnung: Er glaubt, Gottes Stimme zu hören. Danach schöpft er wieder Hoffnung, dass sein bis dahin verkorkstes Leben doch noch gelingen kann. Als er entlassen wird, heiratet er, will ganz neu anfangen. Doch alte Prägungen holen ihn wieder ein. Er spürt einen unbestimmten Hass, der immer stärker wird. Als seine Frau die Wutausbrüche nicht mehr ertragen kann, verlässt sie ihn. In seiner Verzweiflung erinnert sich Jacques an Gott.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren