/ Calando

Ein bisschen Glauben gibt es nicht

BILD-Reporter Daniel Böcking erzählt zum Buß- und Bettag seine Umkehrgeschichte.

Im Frühjahr 2015 setzte BILD-Reporter und Mitglied der BILD-Chefredaktion Daniel Böcking ein Zeichen. Auf dem Internetportal BILD.de rief er Christen dazu auf, endlich öffentlich Farbe zu bekennen. Sie sollten nicht länger schweigen zum IS und zum Morden im Namen Gottes. Er selbst setzte dem die Botschaft von Jesus Christus entgegen, die auf Liebe, Versöhnung und die Überwindung von Hass zielt.

In dieser Calando mit Oliver Jeske berichet Daniel Böcking ganz persönlich von den Reaktionen und von seinem Glauben, von dem er sagt: Ein bisschen Glauben gibt es nicht.


Am 29. November 2017 wird Daniel Böcking für sein Buch „Ein bisschen Glauben gibt es nicht“ mit dem Medienpreis Goldener Kompass des christlichen Medienverbundes kep ausgezeichnet. ERF Medien berichtet.

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren