/ Calando

Volkskrankheit Burnout

Was man gegen ein Burnout tun kann und wie man wieder herauskommt.

„Höher, schneller, weiter“. Das gilt nicht nur für sportliche Aktivitäten, sondern überall dort, wo Leistung erwünscht, erwartet und gefordert wird. Doch was geschieht, wenn der Leistungsträger abstürzt in die Tiefe? Wenn er langsamer wird und nicht mehr weiter kann?

Das Burnout-Syndrom bezeichnet einen solchen Zustand, der sich längst zu einer Volkskrankheit entwickelt hat. Wie entsteht ein Burnout, wie kann man ihn behandeln und wie kann man vermeiden, dass ein Mensch überhaupt in einen Burnout hineingerät? Darüber spricht Katja Völkl in dieser Calando mit Dr. Martin Grabe. Er ist Chefarzt der Abteilung Psychotherapie und Psychosomatik in der Klinik Hohe Mark in Oberursel bei Frankfurt am Main. 

Banner zum Schwerpunktthema Gesundheit

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren