/ Calando

Aus der Bahn geworfen

Schon als 14-Jähriger muss Josef Rihm den Tod seines Bruders und wenig später den Suizid seiner Mutter verkraften. Enttäuscht von Gott und der Welt, gerät er auf die schiefe Bahn. Er hofft sein Glück im Rotlichtmilieu und im Drogenkonsum zu finden. Seine bewegte Lebensgeschichte erzählt Josef Rihm in Calando.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren