/ Brennpunkt Nahost

„Was gesagt werden muss“

mit Horst Marquardt und Johannes Gerloff

Wie wirkte das inzwischen viel diskutierte „Gedicht“ von Günther Grass in Israel? – Darüber spricht Horst Marquardt mit Johannes Gerloff, Korrespondent des Christlichen Medienverbundes KEP / Israelnetz in Jerusalem.

Dass Ministerpräsident Netanjahu und der israelische Innenminister so scharf reagierten, darf eigentlich nicht verwundern. Israel selbst sieht trotz aller Bedrohung durch umgebende Feindesmacht die Situation derzeit eher entspannt. Dazu eine Einschätzung des israelischen Brigadegenerals der Reserve Amos Gilad, des Direktors für die Abteilung für Militärstrategie und politische Angelegenheiten im israelischen Verteidigungsministerium.

>> zum Text des Grass-Gedichtes
>> www.israelnetz.com


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren