/ Bibel heute

Römer 1,8-17

Eine Auslegung zum Text der fortlaufenden Bibellese

Bibelvers

„Zuerst danke ich meinem Gott durch Jesus Christus für euch alle, dass man von eurem Glauben in aller Welt spricht. Denn Gott ist mein Zeuge, dem ich in meinem Geist diene am Evangelium von seinem Sohn, dass ich ohne Unterlass euer gedenke und allezeit in meinem Gebet flehe, ob sich's wohl einmal fügen möchte durch Gottes Willen, dass ich zu euch komme. ...“

Römer 1,8-17


Kommentare

Von Günther Hammer am .

Ja,ja genau so.
++++++++++
Ich bin gelernter Konditor-war 17 Jahre im Beruf. Der Verdienst war nicht so berauschend und ich war dann 27
Jahre in einem Autozulieferbetrieb. Der Lohn war sehr gut.
Freitags im Turnus von 2 Wochen bekamen wir den Auftrag -mein Kollege und ich -den vielleicht 150 Meter langen Gehsteig und etwas von der Straße vor unserer Werkshalle zukehren.Die dauerte knapp eine halbe Stunde. Wie kam ich mir doof vor ,wenn einer meiner Kollegen zufällig vorbei kam und sagte mehr

Von Hans-Jürgen Lieber am .

Danke, liebe Frau Tschuch, für Ihre gelungene Auslegung für Bibel heute! Ich fühlte mich von Ihrer Ehrlichkeit und Anschaulichkeit sehr angesprochen. Es hat mich bewegt, was Sie aus dem Paulus Wort gemacht haben: "Ich schäme mich des Evangeliums von Jesus Christus nicht" . Denn es hat mich seit meiner Kindheit in Erfurt begleitet. Dort stand das Wort über dem Eingang meiner Taufkirche, der Lutherkirche in Erfurt Nord. Danke und Gott segne Sie.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren