/ Bibel heute

Jesaja 8,16-23

Eine Auslegung zum Text der fortlaufenden Bibellese

Bibelvers

„Ich soll verschließen die Offenbarung, versiegeln die Weisung in meinen Jüngern und will hoffen auf den HERRN, der sein Antlitz verborgen hat vor dem Hause Jakob, und will auf ihn harren. Siehe, hier bin ich und die Kinder, die mir der HERR gegeben hat als Zeichen und Weissagung in Israel vom HERRN Zebaoth, der auf dem Berge Zion wohnt. ...“

Jesaja 8,16-23


Kommentare

Von Thomas Leistner am .

Danke! Das sind ernste, zugleich aber auch liebevolle Worte, die uns mahnen, unser Christsein im Blick auf Gott und Jesus Christus wirklich zu leben! ER ist und bleibt unsere eizige, aber auch völlig ausreichende Sicherheit! Dafür sei ER gepriesen!

Von Barbara Burger am .

Danke vielmals für die klaren Worte. Wir Christen müssen mehr in der Öffentlichkeit Position beziehen.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren