/ Bibel heute

2. Johannes 1-13

Eine Auslegung zum Text der fortlaufenden Bibellese

Bibelvers

Der Älteste an die auserwählte Herrin und ihre Kinder, die ich lieb habe in der Wahrheit, und nicht allein ich, sondern auch alle, die die Wahrheit erkannt haben, um der Wahrheit willen, die in uns bleibt und bei uns sein wird in Ewigkeit: Gnade, Barmherzigkeit, Friede von Gott, dem Vater, und von Jesus Christus, dem Sohn des Vaters, sei mit uns in Wahrheit und in Liebe!

2. Johannes 1-13


Kommentare

Von Hans-Jürgen Lieber am .

Danke für diese guten Worte. Ich teile Ihre Meinung, daß Liebe und Wahrheit zugleich sein müssen, wenn auch in einem schwierigen Mischungsverhältnis. Abgrenzung und Grenzen zeigen halte ich für Christen unabdingbar. Denn, wie Sie richtig zitieren: "Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein." Mir graust manchmal vor der großen Beliebigkeit auch in der Kirche. Anything goes! No, no, no! Nicht nur Kinder brauchen das, auch herumeiernde Erwachsene. Und Jesus als Gott und Bruder hat sich mehr


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren