/ Bibel heute

Psalm 22,1-22

Martin Siehler über Psalm 22, 1-22.

Bibelvers

Ein Psalm Davids, vorzusingen, nach der Weise »die Hirschkuh der Morgenröte«. Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Ich schreie, aber meine Hilfe ist ferne. Mein Gott, des Tages rufe ich, doch antwortest du nicht, und des Nachts, doch finde ich keine Ruhe.

Psalm 22,1-22

Von Gott verlassen: Jedes Mal wenn ich die Worte von Psalm 22 lese oder höre, wird es mir ganz anders. Psalm 22 ist der Leidenspsalm in der Bibel. Ich erahne die Tiefe des Leidens, die in diesem Gebet beschrieben wird. Auf welches Ereignis David sein Klagegebet bezieht, ist nicht eindeutig zu erkennen. Vielleicht spielt David auf seine Verfolgung durch seinen Vorgänger, König Saul, an. Der Druck durch Saul war so groß, dass David mit seinem Tod rechnen musste. Dabei werden die Wellen der Klage immer wieder unterbrochen durch die Erinnerung, dass Gott in früherer Zeit geholfen hat …


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren