/ Bibel heute

Psalm 18,21-51

Bibelvers

"Der HERR tut wohl an mir nach meiner Gerechtigkeit, er vergilt mir nach der Reinheit meiner Hände. Denn ich halte die Wege des HERRN und bin nicht gottlos wider meinen Gott. Denn alle seine Rechte hab ich vor Augen, und seine Gebote werfe ich nicht von mir, sondern ich bin ohne Tadel vor ihm und hüte mich vor Schuld. 25 Darum vergilt mir der HERR nach meiner Gerechtigkeit, nach der Reinheit meiner Hände vor seinen Augen..."

Psalm 18,21-51

In Psalm 18 schaut der König David staunend zurück auf sein Leben. Er entdeckt auch in den vielen schweren Situationen immer wieder Gottes Handschrift. David sieht, wie Gott ihm geholfen und ihn getragen hat. In manchen Bibeln ist dieser Psalm überschrieben mit: Davids Dankpsalm. David dankt dafür, dass Gott ihn aus der Hand aller seine Feinde gerettet hat. So erfahren wir es aus dem ersten Vers des Psalmes...

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren