/ Bibel heute

Wort und Tat (14)

Bibelvers

Denn es gibt keinen guten Baum, der faule Frucht trägt, noch einen faulen Baum, der gute Frucht trägt. Ein jeder Baum wird an seiner eigenen Frucht erkannt. Denn man pflückt nicht Feigen von den Dornen, auch liest man nicht Trauben von den Hecken...

Lukas 6,43-49

An meinen Früchten werde ich erkannt. Als guter Baum? Als schlechter Baum? Was für Früchte trage ich mit mir herum? Will die überhaupt jemand pflücken? Sucht man bei mir eigentlich welche? Oder bin ich ein Dornenzweig, bei dem man keine Feigen sucht oder ein Gestrüpp, von dem man keine Trauben ernten kann? Bin ich ein guter Mensch, der aus der guten Schatzkammer in seinem Herzen nur Gutes hervorbringt? Oder ist meine Schatzkammer nur mit schlechten Dingen gefüllt, so dass auch nur schlechtes hervorbringen kann? ...

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren