/ Bibel heute

Wort und Tat (12)

Helmut Rieth über Lukas 6,27-35.

Bibelvers

Aber ich sage euch, die ihr zuhört: Liebt eure Feinde; tut wohl denen, die euch hassen; segnet, die euch verfluchen; bittet für die, die euch beleidigen...

Lukas 6,27-35

Dieser Satz vom Stasi-Chef Mielke „Ich liebe Euch doch alle“, ist für mich heute noch nach 26 Jahren äußerst fragwürdig, weil unerhört verlogen und irreführend. Ausgesprochen von einem Feind der parlamentarischen Demokratie, der Rechtsstaatlichkeit und der Freiheit vor den erstmals freigewählten Volksvertretern der damaligen „Volkskammer“ der Deutschen Demokratischen Republik, der ehemaligen DDR, deren Untergang kurz bevor stand. Mit dem Ruf „Wir sind das Volk“ wurde die erste und einzige siegreiche Revolution auf deutschem Boden friedlich und mit Kerzen in der Hand auf den Straßen Leipzigs begonnen und mit dem Ruf „Wir sind ein Volk“ siegreich mit der Unterzeichnung des Deutschen Einigungsvertrages am 3. Oktober 1990 beendet...


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren