/ Bibel heute

Das Volk Gottes und seine Berufung (1)

Bibelvers

So spricht der Herr: Wahrt das Recht und übt Gerechtigkeit; denn mein Heil ist nahe, dass es komme, und meine Gerechtigkeit, dass sie offenbart werde.

Jesaja 56,1

Nach den Sommerferien beginnt für viele Schüler ein neuer Abschnitt. Nach vier Jahren Grundschule machen sie nun an einer anderen Stätte ganz neue Erfahrungen. Man verlässt beim Rechnen die Punkt- und Strichrechnung und widmet sich nun der Bruchrechnung. Oder es kommt eine Fremdsprache hinzu. Ähnlich empfinde ich es beim heutigen Text der fortlaufenden Bibellese. Wir wechseln vom 2. Petrusbrief in das Alte Testament. Im Kirchenjahr befinden wir uns nun kurz vor der Adventszeit und lesen den Propheten Jesaja. Schon der Name des Propheten ist Programm: er bedeutet: „Jahwe wird retten oder Jahwe ist Heil“. Auch der Tagestext weitet unseren Blick:
Nach den ersten 39 Kapiteln, wo Jesaja meist Gericht verkündet hat, verheißt er nun Trost. Es gibt Hoffnung, nicht nur für das Volk Israel, das sich in babylonischer Gefangenschaft befindet, sondern auch für Menschen, die nicht zum Volk gehören. Wo zunächst nur Israel als auserwähltes Volk im Fokus war, erweitert Gott seine Zielgruppe. Dazu stößt ER im übertragenen Sinn im 56. Kapitel Jesajas die Tür weit auf …

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren